Wenn die Bedrohung Ihr Zuhause und Ihre Börse betrifft

Es fällt uns schwer, uns vorzustellen, dass es zu sexuellen Übergriffen kommen kann, ohne dass es zu einer Begegnung zwischen Täter und Opfer kommt, aber es passiert jeden Tag, sogar bei Ihnen zu Hause – und es passiert über das Internet.

Alles, was Sie über sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet wissen müssen

Sexueller Missbrauch von Kindern ist jede Ausbeutung eines Kindes zu sexuellen Zwecken oder zum sexuellen Vergnügen durch eine Person, die Macht oder Autorität über das Kind hat. Die vorherrschende Meinung der Mehrheit der Öffentlichkeit ist, dass sexueller Missbrauch an einem physischen Ort stattfindet, in der Schule, auf der Straße, im Haus des Kindes, wenn es zu einem körperlichen Kontakt zwischen dem Täter und dem Opferkind kommt.

Mit dem Einzug des Internets in unser Leben und das unserer Kinder hat sich ein Großteil des sexuellen Missbrauchs von Kindern aus dem uns allen bekannten physischen Raum in den Cyberspace verlagert. Für viele Sexualstraftäter ist das Internet ein natürlicher und bequemer Ort, um sich an Kinder heranzumachen, während sie sich in ihrem Zuhause aufhalten, das eigentlich der sicherste und am besten geschützte Ort sein sollte.

Wie kommt es zu sexuellen Übergriffen im Internet?

Sexuelle Übergriffe im Internet können sich auf zwei Arten manifestieren:

Bei der ersten Art handelt es sich um sexuelle Übergriffe, die im Cyberspace stattfinden. Solche Übergriffe können sich in der Versendung von provokativen und sexuellen Bildern oder Videos, in Gesprächen sexuellen Inhalts und sexueller Natur sowie in der Durchführung sexueller Handlungen, die von Webcams dokumentiert werden können, äußern.

Kinder werden dazu verleitet oder gezwungen, an solchen Aktivitäten teilzunehmen, freizügige Bilder von sich selbst zu verschicken, über eine Videokamera an sexuellen Aktivitäten teilzunehmen oder sich online an Gesprächen sexueller Natur zu beteiligen. Bei dieser Art von Verletzung gibt es keinen physischen Kontakt zwischen dem Täter und dem verletzten Kind. Dennoch handelt es sich um eine schwere Verletzung, die schwerwiegende Folgen für die Sicherheit der Kinder hat.

Die zweite Art der Verletzung bezieht sich auf sexuelle Übergriffe, die im physischen Raum stattfinden, aber ihren Weg ins Internet finden. Zum Beispiel, wenn der Täter Videos oder Fotos hochlädt, die den Übergriff dokumentieren. Diese Art bezieht sich auch auf sexuelle Übergriffe, die mit einem Kontakt über das Internet begannen und dann in den physischen Raum übergingen. In diesen Fällen nutzt der Angreifer das Internet als effektiven Weg, um mit dem Kind in Kontakt zu treten, und überträgt den Schaden dann auf die reale Umgebung.

Welche Rolle spielt die Börsenkryptowährung bei der Bekämpfung von Online-Kindesmissbrauch?

Das Internet ermöglicht es Sexualstraftätern, anonym zu bleiben und sich hinter einer falschen, virtuellen Identität zu verstecken. Dieser Mantel der Verschwiegenheit und Anonymität macht es den Angreifern leichter, Kinder ins Visier zu nehmen und ihnen zu schaden.

Sie ermöglicht es auch einem Zahlungssystem, das sich bequem in Kryptowährung versteckt, seine Dienste diesen Tätern über das „Dark Web“ anzubieten. In den letzten Jahren gab es also umfangreiche Entwicklungen bei der Sicherheit und der Rechenschaftspflicht im Umgang mit Kryptowährung.

Zunächst einmal bleibt die Anonymität des Einzelnen, ein Schlüsselfaktor der Kryptowährung, erhalten. Allerdings ist der Weg, den die Münze nimmt, viel weniger geheim. An dieser Stelle kommen die KYT-Tools (Know Your Transaction) ins Spiel. KYT-Tools, die bereits zum Standard jeder lizenzierten Börse gehören, zeigen den Weg des Coins auf, bevor er die Börse erreicht. Diese Tools können auch den Weg der Münze aufzeigen, nachdem sie die Börse verlassen hat. Der Pfad zeigt, wie er verwendet wird, aber er verrät noch viel mehr. Kryptowährungsbörsen können zum Beispiel wissen, wie viel im „Dark Web“ ausgegeben wurde und was. Sie können jede einzelne Börse sehen, die diese Münze besucht hat, seit sie im „Darknet“ verwendet wurde, und jede Aktivität, für die jede dieser Börsen verwendet wurde, und so weiter. Und sehr schnell bildet sich ein Netz von Informationen. Dieses komplizierte Netz aus belastenden Beweisen kann dann den zuständigen Behörden zur weiteren Untersuchung vorgelegt werden. Es hilft der Kryptowährungsbörse auch, sich vor illegalen Tätern zu schützen, indem sie ihnen den Dienst verweigert und, was noch wichtiger ist, ihre Kunden davon abhält, “ befleckte “ Münzen zu verwenden, insbesondere die Kinder. Denn wenn Sie den Dienst verweigern, schränken Sie den Zugang des Täters zur Kryptowährungsbörse mit FIAT-Währung ein. Das Angebot an Zahlungsmöglichkeiten für illegale Aktivitäten wird eingeschränkt, und die Aktivitäten werden reduziert.

Jüngste Studien haben gezeigt, dass der Betrag an Bitcoin, der (in USD) aus dem Darknet an Börsen mit Verifizierungsanforderungen gesendet wurde, von 53 Millionen USD im ersten Quartal 2019 auf 44 Millionen USD im ersten Quartal 2020 zurückgegangen ist. Dies ist auf die erhöhten KYC/AML-Anforderungen bei diesen Börsen und den technologischen Fortschritt in diesem Bereich zurückzuführen.

Zweitens dienen Kryptowährungsbörsen als eine Art Torwächter für den Kryptowährungsraum. Dies geschieht durch das so genannte „KYC“-Verfahren (Know Your Client). Ziel des KYC-Verfahrens ist es, zu verhindern, dass Kryptowährungsbörsen von kriminellen Elementen für Dinge wie Geldwäsche und andere illegale Aktivitäten, einschließlich Kinderpornografie und Sklaverei, genutzt werden. Außerdem ermöglicht es der Börse, ihre Kunden und deren Finanztransaktionen zu verstehen, um sie besser zu bedienen und ihre Risiken umsichtig zu verwalten. Zu diesem Zweck sammelt und verifiziert sie die Identität von Privat- oder Firmenkunden, die FIAT-Währung in Kryptowährung umtauschen möchten. Ihre Identität wird in vielen international zugänglichen Datenbanken auf Kriminelle und illegale Interaktionen überprüft. Die Nationalität des Kunden, seine Staatsbürgerschaft, seine kriminelle oder politische Vergangenheit und seine Verbindungen werden der KYC/AML-Abteilung der Börse mit der Leichtigkeit offenbart, die man heutzutage erwarten würde.

Indem sie kriminellen Elementen den Dienst verweigern, schränken die Börsen den Zugang zu und die Nutzung von Kryptowährung ein. Außerdem wird es für die Strafverfolgungsbehörden einfacher, Kriminelle zu überwachen und festzunehmen, die versuchen, sich im World Wide Web zu verstecken.

Schließlich soll damit eine klare Botschaft ausgesendet werden, dass Bitnomics die aktive Nutzung von Kryptowährung zum Missbrauch unschuldiger Menschen und Jugendlicher nicht hinnehmen wird. Wir werden solche Handlungen, die Kindern schaden oder Schaden zufügen, weder erleichtern noch tolerieren. Und wir werden alle Maßnahmen ergreifen, die uns rechtlich zustehen, um mit den Behörden zusammenzuarbeiten, wenn wir dazu aufgefordert werden.

Risk disclosure

You agree that you are free to choose whether or not to use the service provided to you by Bitnomics and that you do so at your sole option, discretion and risk. The exchange of digital currency is considered a risky transaction with highly speculative outcomes. Bitnomics does not guarantee any profit from any activity associated with its services.

  • You agree that you are free to choose whether or not to use the service provided to you by Bitnomics and that you do so at your sole option, discretion and risk. You confirm that you understand and agree that the risks associated with the Services are acceptable by you, taking into account your objectives and financial capabilities.
  • You acknowledge that purchasing or selling Cryptocurrency carry significant risk. Prices can fluctuate on any given day. Because of such fluctuations, Cryptocurrency may gain or lose value at any time. Cryptocurrency may be subject to large swings in value and may even become absolutely worthless. Cryptocurrency trading has special risks not generally shared with official currencies, goods or commodities in a market. Unlike most currencies, which are backed by governments or other legal entities, or commodities such as gold or silver, Cryptocurrency is a unique kind of currency, backed by technology and trust. There is no central bank that can take corrective measures to protect the value of Cryptocurrency in a crisis or issue more currency.
  • You should carefully consider if holding digital currency is suitable for you depending on your financial circumstances. Dealing and exchanging in cryptocurrencies involves significant risk. The value of virtual assets / currencies has high volatility (value can increase and decrease significantly in a very short period of time and at any given moment). Such price fluctuations bring uncertainty. The value of a virtual currency and collapse in demand may be influenced by many factors, including irrational (or rational) bubbles, loss of confidence in the currency, changes in software development, government decisions, creation of a competitive currency, technical problems, political or non-political statements, statements of influencers and news and hacker-attacks.
  • Your virtual assets may be lost by losing your password, private key or other security code. Virtual currencies have special risks that are not generally shared with the official currencies, because they are not issued by governments, or with commodities or goods that are tangible or registered in the official registry. Virtual currencies are intangible, decentralized, digital assets, backed by technology and trust. No central bank or other institution can take any measures to protect the value of virtual currency. Virtual currencies are autonomous and largely unregulated system of firms and individuals issuing currencies. The risk of loss in buying, selling or holding virtual assets / currencies can be substantial. You should therefore carefully consider whether exchanging virtual assets is suitable for you in light of your financial condition. Be careful to keep your private keys, passwords, security codes and words for yourself and change them on a regular basis. Bitnomics uses payment providers for transfers of fiat money for rendering exchange services and operating with the fiat money, whereas assisting banks do not, by any means, represent a medium of exchange, transfer, withdrawal, deposit or other transaction in connection to virtual currencies.
  • You acknowledge and agree that Bitnomics does not act as a financial advisor, does not provide investment advice services or guidance, and any communication between you and Bitnomics cannot be considered as an investment advice. Without prejudice to our foregoing obligations, in asking us to enter into any transaction, you represent that you have been solely responsible for making your own independent appraisal and investigations into the risks of the transaction. You represent that you have sufficient knowledge, market sophistication and experience to make your own evaluation of the merits and risks of any transaction and that you received professional advice thereon. We give you no warranty as to the suitability of the Services and assume no fiduciary duty in our relations with you. We may provide information on the price, range, volatility of digital currency and events that have affected the price of digital currency, but this is not considered investment advice and should not be construed as such. Any decision to purchase or sell digital currency is your exclusive decision at your own risk and Bitnomics will not be liable for any loss suffered.
  • To the full extent permitted by the applicable law, you hereby agree to indemnify Bitnomics and its partners against any action, liability, cost, claim, loss, damage, proceeding or expense suffered or incurred if direct or not directly arising from your use of our website, your use of the service or from your violation of our terms and conditions.
  • Bitnomics is not liable for any price fluctuations in Cryptocurrency. In the event of a market disruption, Bitnomics may, at its discretion and in addition to any other right and remedy, suspend the Services. Bitnomics will not be liable for any loss suffered by you resulting from such action. Following any such event, when Services resume, you acknowledge that prevailing market rates may differ significantly from the rates available prior to such event.
  • Internet transmission risks. Client acknowledges that there are risks associated with using the Software and Services including, but not limited to, the failure of hardware, software, and internet connections. Client acknowledges that the Company shall not be responsible for any communication failures, disruptions, errors, distortions or delays client may experience when using the Software and Services, howsoever caused.